HR-Know-how: Top-Quellen in grosser Auswahl

HR-Know-how von Büchern über Websites bis zu HR-Fachmagazinen besteht in riesiger Auswahl. Besonders seit es das Internet gibt, stehen eine immense Vielfalt unterschiedlicher Informations- und Wissensquellen von Contentformen, Kanälen, Sharing-Möglichkeiten, Spezialisierungsgrad, Medienarten und -formate zur Verfügung. Vieles gerät bei Recherchen jeweils in Vergessenheit und man nutzt nur wenige von vielen Möglichkeiten. Dies gilt natürlich auch für das Personalmanagement. Diese zahlreichen Möglichkeiten möchten wir Ihnen hier zeigen.

Youtube zum Personalmanagement

Der bekannte Video-Channel von Google bietet enorm breit gefächertes HR-Know-how von Referaten über Diskussionen bis zu Seminaren. Selbst Fachbegriffe kann man sich visuell definiert anschauen. Hier empfiehlt es sich, die Contentform (Workshop, Referat, Kongress, Seminar, Software) mit dem Stichwort des HR-Interessengebiets (Personalentwicklung, Employer Branding, Mitarbeiterbindung, Recruiting) zu kombinieren. Interessante Know-how Channels kann man auch abonnieren. Sogar Autorenlesungen zu neuen HR-Büchern oder Buchzusammenfassungen sind auf Youtbe abrufbar. Mehr dazu hier

Buchempfehlungen zu HR-Bestellern

Redaktionell gepflegte Buchempfehlungens-Seiten geben oft gute Tipps zu lesenswerter HR-Fachliteratur. Ein Beispiel ist unser Beitrag HR-Buchempfehlungen und HR-Buchtipps bei hrmbooks.ch und hier beim Blog hrpaxis.ch eine TOP 10 redaktionell geprüfter HR-Bücher.

 

Personalmanagement bücher

Die TOP 10 der HR-Bücher auf hrpraxis.ch enthält gute und aktuelle Buchtipps

 

Webinare zum Human Resource Management

Webinare erfreuen sich auch im HR immer grösserer Beliebtheit. Webinare sind eine Onlineform des Seminars, bei dem sich die Teilnehmer an beliebigen Orten befinden und mit dem Vortragenden kommunizieren können. Interessenten melden sich vorher zum Webinar an und loggen sich zu Beginn in dieses ein. Zahlreiche interessante Webinare findet man beispielsweise hier. Ansonsten gilt für die Recherche das Gleiche wie oben bei Youtube erläutert, nach Webinar+HR-Thema recherchieren.

Slideshare

Slideshare ist ein Wissens- und Präsentations-Netzwerk mit einer Fülle von Inhalten und HR-Know-how-Quellen, oft mit PowerPoint-Präsentationen, Dokumenten, Buch-Abstracts, Zusammenfassungen, Übersichten und mehr. Es gehört seit einiger Zeit zum Business-Netzwerk Linkedin. Bei der Eingabe von Personalmanagement stösst man beispielsweise auf Themen wie Big Data im Personalmanagement, Social Media, Recruiting, Innovation im Personalmanagement und mehr. Es gibt auch Autoren, welche hier ihre Bücher kurt und kompakt vorstellen oder zusammenfassen. Mehr dazu hier.

Das HR bei Wikipedia

Wikipedia ist eine umfangreiche Online-Enzyklopädie mit einer riesigen Themenfülle zu vielen HR-Themen. Allerdings ist die Aktualität nicht immer gegeben und gewisse Themen werdeneher oberflächlich behandelt, andere dann aber auch wieder recht tief und breit. Es gibt auf Wikipedia auch eine Themenseite zum Human Resource Management mit über 200 Themenstichworten, beispielsweise zu digitalen Personalakten, Coaching, Arbeitszeitmodellen, Mitarbeiterbeurteilung und mehr, welche ein HR-Lexikon für sich darstellen. Die Quellenhinweise zu HR-Büchern können ebenfalls Anregungen geben. Mehr dazu hier

hr know-how

Oft bleiben interessante Know-how Quellen bei Recherchen ungenutzt

HR-Competence Site

Hier haben Fachinteressierte, Entscheider und Nachwuchskräfte Zugang zu hochwertigen Inhalten, Praxiserfahrungen und Experten-Antworten auf einem hohen Fachniveau. Es dominieren Videos, Dokumente und Webseiten, wobei auch Boards mit Blog-Channels und Themenspecials interessant sind. Die Seite hat auch eine Rubrik mit Buchempfehlungen für das Human Resource Management. Auch hier gibt es eine Themenseite für das Personalmanagement.

HR-Portale zum Personalwesen

HR-Portale bieten breitgefächertes Wissen zu vielen Themen des Human Resource Managements. Fachbeiträge, Buchbesprechungen und vor allem auch interessante Communities mit Möglichkeiten zur Kontaktknüpfung auch zu HR-Experten sind hier Möglichkeiten der Wissensaufnahme und des Wissensaustausches. Interessant sind bei HR-Portalen auch die Buchbesprechungen zum Human Resource Management. Letzteres ist eine Plattform zum Austausch von HR-Wissen, in dem Fragen gestellt werden können und von Fachkollegen und -kolleginnen Antworten gegeben werden. Beispiele:

 

Social Media

Mithilfe des persönlichen Profils können Personalfachleute beispielsweise auf Linkedin.ch und Xing ihre Expertisen sichtbar machen. Wer aktiv sein Wissen in das Portal einbringt und Fragen von Kollegen beantwortet, kann zusätzlich die eigene Reputation pflegen und in seinem Netzwerk um Wissen und Meinungen nachfragen oder dieses austauschen. Die Möglichkeiten auf den genannten Business-Netzwerken sind:

  • Aufbau einer ERFA-, bzw. Fachgruppe oder Beitritt zu einer
  • Anfragen im eigenen Netzwerk
  • Netzwerk-Suche nach Branchen, Funktionen u.m.
  • News-Rubriken mit Fachbeiträgen wie hier bei Xing
  • Moderierte Gruppen zu HR-Themen mit Wissensaustausch
  • Redaktionelle Fachbeiträge
  • Suche nach Experten und Fachleuten

E-Books zum Personalwesen

E-Books bieten mehrere Vorteile. Sie sind preislich interessant und Kindle-Ausgaben teilweise besonders preiswert. Notizen können exportiert werden und die Suchfunktion führt schnell zum gesuchten Thema  Kindle bei Amazon bietet auch Leseproben an und sogar ein grosszügiges Rückgaberecht auch nach der Bestellung. Die Auswahl an interessanten HR-Themen ist inzwischen recht gross.

E-Books bieten zahlreiche Vorteile

HR-Fachmagazine

Auch von Printausgaben und HR-Fachmagazine bekannter Verlage gibt es Online-Versionen, oft mit dem Vorteil von Archiven und aktuellen Übersichten zu Inhalten der Magazine. Archive sind oft kostenlos zugänglich wie auch ausgewählte Beiträge aktueller Publikationen. Beispiele sind hrtoday.ch und personal-schweiz. Hier sind auch ausländische Magazine aus dem angelsächsischen Raum wie der HR Digest oder aus Deutschland das Personal-Fachmagazin des Haufe-Verlages, lesenswert, bei dem das Archiv kostenlos zugänglich ist. HR-Fachmagazine haben oft auch redaktionell verfasste Buchbesprechungen zum Personalmanagement.


HR-Buchshops

Auch Buchshops sind natürlich eine gute Quelle. Eine Fachbuchhandlung, bei der Sie geade befinden :-) ist hrmbooks.ch mit redaktionellen recherchierten Empfehlungen. Hier kann man unter Autoren auch auf Experten stossen und deren Website aufsuchen oder nach Referaten und mehr recherchieren. Auch Online-Buchandlungen wie Thalia hat eigene Rubriken. Diese sind oft in den Kategorien Wirtschaft – Management oder Personal zu finden. Erweiterte Suchmöglichkeiten bieten zielgenaue Recherchen, auch nach Verlag, Autor, Medienart und besten Kundenbwertungen. Letztere sind oft eine gute Entscheidungshilfe, wobei hier Vorsicht geboten ist, ob es sich wirklich um echte handelt. Amazon stellen wir nachfolgend gesondert vor.

 personal bücher

Bücher gehen in die Tiefe, behandeln oft sehr spezifische Themen und bieten fast immer eine Qualitätsgarantie

 

Die HR-Rubrik bei Amazon

Amazon bietet eine enorme Auswahl von Büchern zu beinahe allen Themen des Personalmanagements. Die Möglichkeiten mit der „Blick ins Buch“-Funktionen geben auch dort mit dem Inhalts- und Stichwortverzeichnis Einblick in Wissensquellen oder Hinweise und Namen von Experten und Autoren. Bei Kindle-E-Books (und auch Hörbüchern) können kostenlose Leseproben angefordert werden. Die Kategorien sind eng definiert und können auch nach Kundenbewertungen sortiert werden. Mehr dazu hier in der Kategorie Personalwesen.

HR-Newsletter

Diese sind praktisch immer kostenlos, enthalten aktuelle Themen und können bequem ins E-Mail-Postfach abonniert werden. Vor allem die Newsletter guter HR-Blogs und Fachmagazine, aber auch jener von Xing sind empfehlenswert und qualitativ gut. Einige Beispiele lesenswerter Newsletter:

 

Buch-Abstracts

Die Buch-Zusammenfassungen von Getabsract haben sich schon längst etabliert und sind auch für die Personalentwicklung in vielen Unternehmen eine populäre Quellen. Bei den selektierten Titeln bekommt man auch für Personal-Bücher eine qualitativ gute Vorselektion und stösst auch auf aktuelle Trends und Themen. Leider ist die Auswahl etwa beschränkt, die Titel aber gut gewählt. Die Abstracts sind auch sehr hilfreich bei der Qualitätsbeurteilung von Büchern oder als Kaufentscheidungshilfen für diese. Ausserdem gibt es auch Artikel aus Fachmagazinen. Hier geht es direkt zu den Abstracts im Personalwesen.

 Personalwesen

 

Quelle mit HR-Begriff verbinden

Zu wenig wird bei Google-Recherchen die Möglichkeit genutzt, bei Sucheingaben Quellen und Medien zu nennen. So kann jemand zur Personalentwicklung beispielsweise in Buchshops, im TV-Angebot, in Seminar-Datenbanken, Zeitungen und Magazinen, Universitäten, Referaten, Studien, E-Books, Radiosendungen und vielen mehr suchen, indem einfach die Begriffe der Content- und Informationsart zum HR-Themenbegriff hinzugefügt werden. Einige Beispiele:

  • Online-Vorlesungen + Recruiting
  • Youtube + Personalentwicklung
  • Webinare + Social Media
  • Slideshare + Zielvereinbarungen
  • Wikipedia + Austrittsgespräche


HR-Blogs

Blogs sind oft hervorragende und interessante Informationsquellen in grosser Auswahl mit dem Vorteil von Aktualität und zu teilweise sehr spezifischen Themen in hoher Qualität und viel Fachkompetenz. Bekannte Autoren, HR-Verbände, namhafte Experten und auch Software-Anbieter warten mit sehr interessanten auch qualitativen Blogs auf, wo man neue Themen auch abonnieren kann, um auf dem Laufenden zu bleiben. Sehr gute Blogs bieten teilweises auch Job-Portale inklusive Blog-Verzeichnisse.

 

hr blogs

Blogs sind auch im HR oft eine fachlich sehr kompetente und wenn gepflegt, aktuelle Informationsquelle

 

Nutzung aller Google-Features

Bei Recherchen bietet Google zahlreiche Möglichkeiten, welche in die Tiefe und Breite von Informationen gehend mehr und vielseitigere Recherchen gestatten. Mit dem Zusatz Definition kann man sich zum Beispiel auch die Definition von HR-Fachbegriffen anzeigen lassen. Beispiele sind:

  • Die Nutzung der Kategorie News z.B. für Kongresse oder aktuelle Themen
  • Einschränkung nach Datum, wo beispielsweise die Aktualität wichtig ist
  • Bildersuche (um auf andere Websites zu gelangen oder für visuelle Sucharten)
  • Nutzung der Suchvorschläge (Google Suggest)
  • Länder-, Regional- und Sprach-Einstellungen
  • Unterhalb des Suchfeldes Video, Bücher-Suche und mehr nutzen
  • Synonymeverwendung oder Longtails (Suche mit mehreren Begriffen)
  • Google-Alerts (Meldedienst neuer Websites, mehr dazu im nachfolgenden Absatz

 

Google bietet zahlreiche Recherche-Möglichkeiten und unterschiedliche Know-how-Zugänge

Google Alerts

Dieser Google-Service versendet automatisiert E-Mails zu neuen Inhalten im Web, sobald das ausgesuchte Keyword zu einer neuen Website gefunden wurde. Man kann Einstellungen zur Häufigkeit von Benachrichtigungen und zur präferierten Art der Informationen (Bücher, Blogs, Websites) und zu Regionen, Sprache und mehr vornehmen. Die Qualität der gemeldeten Websites ist allerdings unterschiedlich gut, der Service aber sehr nützlich, wenn man aktuell über Neues im Human Resource Management informiert sein möchte. Hier erreicht man die Eingabemaske von Google Alerts.

HR-Rubriken in bekannten Medien

Auch nicht spezialisierte Publikumsmedien und Magazine bieten teilweise sehr interessante HR-Rubriken mit aktuellen und redaktionell recherchierten Beiträgen. Auch Spezialseiten zu Karriere, Beruf und Wirtschaft bieten ausgezeichnete Informationen zu vielen Themen des Personalmanagements. Auch hier gilt wieder: Bei der Recherche den Mediennahmen (Tages Anzeiger, Spiegel, Die Zeit oder 24Stunden in Kombination mit dem HR-Begriff verwenden. Auch im Radio und vor allem bei TV-Kanälen (Dokus, Reportagen, TV-Talks u.m.) können sehr interessante HR-Informationen recherchiert und aufgespürt werden. Beispiele guter HR-Rubriken bekannte Medien sind:

 

buch Human Resource Management

Diese HR-Themen interessieren Personaler bei HR-Fachinformationen zurzeit am meisten

 

 

Zuletzt angesehen