Neustart - Das Ende der Wirtschaft| wie wir sie kennen

Neustart - Das Ende der Wirtschaft| wie wir sie kennen
32,90 CHF

zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Woche

  • 4837
  • Für Kunden aus Deutschland: Wir verrechnen auch in EURO zum Kurs 0.9 und liefern immer in der letzten Monatswoche direkt in Deutschland aus.
Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen ist der Untertitel des Buches - und die Botschaft... mehr

Das Ende der Wirtschaft, wie wir sie kennen ist der Untertitel des Buches - und die Botschaft lautet auf einen Nenner gebracht: Ab jetzt zählt der Mensch! Vertrauen statt Kontrolle, Mensch statt Zahl. Das mag auf den ersten Blick recht idealistisch und floskelhaft anmuten. Doch wie der Autor dies vertritt, welche Erfahrungen er schildert, wie er seine Thesen begründet und weshalb heute vorherrschende Management-Guidelines auf Dauer versagen und das Gegenteil von dem bewirken, was sie wollen, macht das Buch lesenswert.

Eine radikale Änderung der Führungskultur - nichts weniger als das fordert der Topmanager und Berater Patrick Cowden, ein Deutsch-Amerikaner. Er ist weder Idealist noch ein linker Träumer sondern eine erfolgreiche Führungskraft, die weiss, wovon und worüber sie schreibt und die Unternehmenspraxis aus eigener Praxis kennt.

Er vertritt die Meinung: Menschen sind es, die Unternehmen erst erfolgreich machen, doch vom Management bis zu den Aktionären starren alle immer nur auf wirtschaftliche Kennziffern, Statistiken und Börsenkurse und folgen dem unsinnigen Shareholder Value und anderen fragwürdigen Sichtweisen. Und Leistungsdruck, Entlassungen und andere Demütigungen zerstören Leistungsbereitschaft, Motivation und Wert und Reputation der Arbeit schlechthin.

Aber es gibt ein Mittel gegen sture Zahlenhörigkeit: Respekt, Achtsamkeit und Vertrauen als neue Werte und ein Menschenbild, das diese wieder ins Zentrum rückt. Dies stärkt nicht nur Menschenwürde und neue Werte und Vertrauensverhältnisse in der Arbeitswelt sondern ist letztlich auch der Garant für wirtschaftlichen Erfolg und seine wirklich wesentlichen Einflussfaktoren.

Patrick Cowden, früherer Geschäftsführer in internationalen Konzernen, weiss aus eigener Erfahrung, dass dieser Weg in die Sackgasse führt. Leidenschaftlich vertritt er ein engagiertes Modell wertorientierter Führung. Selbstbestimmte Mitarbeiter und steigende Profite schliessen sich darin nicht aus, im Gegenteil: Wenn sich Unternehmen darauf einlassen, werden alle gewinnen! Dem Autor ist wahrlich ein Neustart gelungen. Ein Buch, das detailliert, glaubwürdig und in höchstem Masse überzeugend auf die Probleme und das Unvermögen in der heutigen Wirtschaftordung und Führungspraxis eingeht.

Das Buch bewegt nicht durch Floskeln und Altbekanntes von Management-Gurus, es ist sehr nah, kompetent und emotional geschrieben und gibt damit Hoffnung auf eine neue Ära einer Führungskultur, die Menschen nicht nur in Leitbildern und Employer-Branding-Broschüren sondern im Führungsalltag ins Zentrum rückt, praktiziert von Unternehmen, die sich der Bedeutung eines toleranten, respektvollen und verantwortungsvollen Miteinanders bewusst sind und dies kosequent in die Praxis umsetzen.

Neustart ist ein mahnendes, aufrüttelndes und ins Gewissen redendes Buch, das man sich als Pflichtlektüre jedes Managers wünscht und das ein so eindringlicher Appell ist, dass er die Chance haben könnte, verstanden und vielleicht sogar befolgt zu werden.

Einige Kernaussagen aus Getabstract, getAbstract AG)

 

  • Der Status quo ist das System einer Wirtschaft, in der sich die Verantwortungsträger nur auf die betriebswirtschaftlichen Kennziffern konzentrieren anstatt auf die eigenen Mitarbeiter und deren Bedürfnisse.
  • Betriebswirtschaftslehre ist eine Sozialwissenschaft und keine Mathematik.
  • Es geht darum, die Potenziale aller Mitarbeiter zu aktivieren und so aus Menschen, die im Unternehmen nur Getriebene sind, zu Treibern des Erfolgs zu machen.
  • In den meisten Fällen wirken weltweite Standards wie eine Dampfwalze, die alles plattmacht, was sich bisher erfolgreich bewährt hat.
  • Change-Projekte werden zwar ihrem Namen gerecht und bringen Veränderungen. Aber ihre Erfolgsaussichten sind ohne das Einbeziehen der Menschen düster.
  • Wer die Qualität der Verbundenheit kurzfristiger Gewinnmaximierung opfert, schadet seinem Unternehmen.
  • Wir erkennen den Funktionsträger, aber wir kennen nicht den Menschen, der die Funktion bekleidet.
  • Bahnbrechendes unternehmerisches Potenzial kann nur dann freigesetzt werden, wenn es gelingt, die Verbindungen der Menschen innerhalb und außerhalb des Unternehmens positiv aufzuladen.
  • Gemeinschaften, die von positiven menschlichen Werten zusammengehalten werden, kennen ihre Richtung.
  • Es ist überhaupt eine irrige Annahme, dass Menschen grundsätzlich nur auf Geld oder Druck reagieren.
  • Statt Vielfalt ist in Wahrheit eine Standardisierung erwünscht, die aber nach außen gerne bunt aussehen darf.

 

 

Cowden, Patrick
Neustart
Verlag: Ariston
Erscheinungsjahr: 2013
Umang: 251 Seiten
ISBN: 978-3-424-20092-8

 

Weiterführende Links zu "Neustart - Das Ende der Wirtschaft| wie wir sie kennen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Neustart - Das Ende der Wirtschaft| wie wir sie kennen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen