Arbeitszeitmodelle: Vorteile und Nachteile

Auch Arbeitszeitmodelle haben ihre Vorteile und Nachteile. Die Vorteile flexibler Arbeitszeiten überwiegen für Unternehmen und Mitarbeitende jedoch in sehr vielen Bereichen. Nebst den untenstehenden Vorteilen möchten wir aber, im Interesse der Objektivität und eines erweiterten Bewusstseins für die Thematik, auch auf gewisse Nachteile und Risiken eingehen. Da Arbeitszeitmodelle in der Schweiz ein vieldiskutiertes Thema sind, möchten wir hier objektive Informationen vermitteln.

 

Die Vorteile flexibler Arbeitszeiten

Arbeitszeitfexibilisierung bietet eine ganze Reihe von erheblichen Vorteilen für die Unternehmen, die Mitarbeiter und die Leistungsfähigkeit von letztlich beiden. Es sind dies vor allem:

Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Flexible Arbeits- und Betriebszeitengestaltung unterstützt betriebliche Erfolgs- und mitarbeiterbezogene Motivationsfaktoren, orientiert sich ausgewogen an den Interessen der Beschäftigten, der Unternehmen und der Produktivität und kann hierdurch die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmen nachhaltig verbessern. Durch Flexibilisierung ist in der Regel, je nach Modell und Branche, eine Produktivitätssteigerung von 10% oder gar mehr realisierbar.

Sicherung von Arbeitsplätzen

Wie verschiedene Projekte zeigen, sichern innovative Arbeitszeitmodelle Arbeitsplätze oder ermöglichen, unter bestimmten Voraussetzungen, sogar die Schaffung neuer Stellen. Gerade in Phasen wirtschaftlicher Probleme können etliche Stellen durch Flexibilisierungen gerettet werden und nach der Verbesserung der konjunkturellen Lage wieder auf den vorherigen Stand zurückgebracht werden. Dies dient Mitarbeitern mit der Arbeitsplatzsicherung und Unternehmen mit der Beibehaltung von Fachkräften und Mitarbeitern in Schlüsselpositionen.

Erhöhung der Arbeitsmotivation

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die eigenverantwortlich die Verteilung ihrer Arbeitszeit mitbestimmen können, arbeiten motivierter – dies zeigen Untersuchungen und Befragungen immer öfter. Flexible Arbeits- und Betriebszeitengestaltung sind sogar oft einer der wichtigsten Gründe, einem Unternehmen treu zu bleiben.

Zeitsouveränität

Zeitsouveränität bzw. -autonomie bezeichnet die eigenständige Einteilung der individuellen Arbeitszeit für Mitarbeiter. Dies ist ein an Bedeutung gewinnendes Bedürfnis vieler Mitarbeiter, oft gerade der talentierten und anspruchsvollen, die diesbezüglich nicht nur in beruflichen Bereichen, sondern auch in privaten eine ganzheitliche und ausgewogene Sicht der Dinge haben.

Kostenreduktion

Die Verbesserung unterschiedlicher Wettbewerbsfaktoren trägt dazu bei, verschiedene Kosten zu reduzieren. Mit flexiblen Arbeitszeiten lassen sich beispielsweise Überkapazitäten an Personal vermeiden oder Stückkosten durch verlängerte Maschinenlaufzeiten senken. Auch die stärker auf Kapazitäten und Auftragslage ausgerichteten Flexibilisierungen bieten erhebliches Sparpotenzial.

Rekrutierung und Bindung von Fachkräften

Qualifizierte Fachkräfte legen zunehmend Wert auf Handlungs- und Kontrollspielräume bei der Arbeit. Flexible Arbeitszeiten mit entsprechenden Regelungen schaffen Zeitautonomie oder Zeitsouveränität und werden von Fachkräften und besonders jüngeren Mitarbeitenden mehr und mehr geschätzt. Unternehmen mit flexibler Arbeitszeit haben bessere Rekrutierungsmöglichkeiten am Arbeitsmarkt und binden insbesondere jüngere, qualifizierte und talentierte Mitarbeitende mit einem breiten Spektrum von Lebensgestaltung und Lebenserwartungen.

Bessere Kundenorientierung

Die Qualität der Kundenorientierung lässt sich durch flexible Arbeitszeiten verbessern, wenn dies ein Bestandteil der Zielsetzung ist. Längere Ansprechzeiten, längere Öffnungszeiten, schnellere und besser organisierte Serviceleistungen und motiviertere und damit servicebewusstere Mitarbeiter wirken sich auf die Kundenzufriedenheit positiv aus.

Durchführung von Weiterbildungsmassnahmen

Arbeitszeitflexibilisierung fördert in der Regel die Weiterbildung in den Unternehmen. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen können Weiterbildungsmassnahmen für die Beschäftigten auf diese Weise wesentlich besser, sprich flexibler planen und organisieren, wenn die Arbeitszeiten beispielsweise über Jahresarbeitszeitkonten gesteuert werden.

Ermöglichung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Flexible Arbeitszeiten, die ergebnisorientiert sind und zeitliche Spielräume schaffen, fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Beispielsweise reduziert sich der morgendliche Zeitdruck, wenn der Arbeitsbeginn flexibel gehandhabt werden kann oder andere wichtige familiäre Ereignisse können problemloser berücksichtigt werden. Dies können auch persönliche Ziele, die Bedürfnisse von Kindern und der Familienzuwachs sein.

Verbesserung der Kommunikation und des Teamgeistes

Damit flexible Arbeitszeitregelungen optimal funktionieren, ist eine gute und intensive Kommunikation unentbehrlich und man lernt dabei aufeinander einzugehen, sich anzupassen und die Bedürfnisse anderer zu respektieren. Durch die notwendigen Absprachen werden häufig auch die Kommunikationswege, die sozialen Kompetenzen und der Teamgeist verbessert.

Verbesserung der Leistungsfähigkeit

Die verbesserte Abstimmung der Arbeits- und Betriebszeiten zwischen Fertigung und Qualitätssicherung führt zur Vermeidung von Fehlern. Auch die Anpassung der Arbeitszeit an den individuellen Tagesrhythmus der Mitarbeiter hat eine Reduktion von Fehlern und eine Steigerung der Motivation zur Folge.

 

Nachteile und Gefahren der Arbeitszeitflexibilisierung

Es gibt davon einige, die je nach Sichtweise und Interessenlage, mehr oder weniger relevant sind oder effektiv einen Nachteil darstellen.

Risiken und Nachteile für Mitarbeiter

Da ist zum einen die Befürchtung auch von Arbeitswissenschaftlern, dass die Grenzen von Arbeit und Freizeit immer stärker verschwimmen und sich langfristig womöglich ganz auflösen könnten. Einige sehen auch das Ende von unbefristeten und die Arbeitszeiten regelnden Arbeitsverträgen auf uns zukommen. Auch die totale oder zumindest weitgehende Erreichbarkeit und Verfügbarkeit kann sich für viele Mitarbeiter als Bürde erweisen, weil die Trennung zwischen Arbeits- und Privatleben nicht mehr gelingt.

Risiken und Nachteile für die Unternehmen

Gefahren entstehen auch bezüglich der Glaubwürdigkeit und Akzeptanz von flexibleren Arbeitszeitmodellen, wenn Unternehmen diese zu sehr in ihrem Interesse und mit ihren Flexibilisierungsansprüchen realisieren und die Mitarbeiterinteressen ignorieren und diese bei Änderungen nicht einbeziehen. Auch im arbeitsrechtlichen Bereich bestehen teilweise gravierende Rechtsunsicherheiten, die viele Unternehmen auch daran hindern, innovativere und flexiblere Arbeitszeitmodelle anzugehen.

Der Umgang mit diesen Nachteilen und Risiken

Diese und mehr Nachteile und Risiken bestehen zweifellos und sie dürfen nicht ignoriert oder unterschätzt werden. Doch ist man sich deren bewusst, bezieht man sie in Planungen und Reorganisation ein, informiert und trainiert man Mitarbeiter und Führungskräfte gleichermassen auf solche Probleme hin und bietet man im Human Resource Management Unterstützungsmöglichkeiten und betreibt Aufklärungsarbeit, entstehen viele dieser Unsicherheiten und Nachteile oft gar nicht oder können zumindest recht schnell gelöst oder abgemildert werden.

Generelle Problembereiche der Flexibilisierung

Christian Scholz nennt in seinem Buch zum Personalmanagement einige generelle Probleme der Flexibilisierung, die vom Autor nachfolgend mit Beispielen und Erläuterungen versehen werden:

Ineffizienzfalle

Flexibilisierungen können oft auch zu einem Effizienzverlust führen, da abnehmende oder fehlende Standardisierungen zu Sonderregelungen oder zusätzlichen Kontrollaufgaben führen können. Flexibilisierungen sind also nicht immer zwangsläufig produktiv.

 


 

 

Dieser Beitrag stammt aus dem Buch

Praxishandbuch flexible Arbeitszeitmodelle

Dieses Buch zeigt unter anderem auf, welche Arbeitszeitmodelle es mit welchen Vorteilen und Nachteilen gibt, welche Modelle sich für welche Unternehmen eignen, was bei der Einführung flexibler Arbeitszeiten zu beachten und erfolgsentscheidend ist und wie eine Evaluierung von Arbeitszeitmodellen erfolgen sollte.

 Zeugniserstellung für Führungskräfte

Nutzen Sie die Möglichkeit der unverbindlichen Bestellung zur Ansicht

Mehr zum Buch für unsere Besucher aus Deutschland bei amazon hier

 

 

 Arbeitszeitmodelle

 

 

 

Zuletzt angesehen